[13 Hackt] Wie schützt man die Privatsphäre auf Android?

Suchen Sie nach Möglichkeiten, die Privatsphäre auf Android-Telefonen zu schützen? In dieser ultimativen Anleitung finden Sie die verschiedenen Einstellungen und Tricks, die Ihre Privatsphäre auf Android-Geräten schützen können.

Smartphones sind aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Vom Einstellen von Weckern, Anrufen, SMS, Einkaufen bis hin zu Transaktionen sind wir zu abhängig vom Telefon. Android-Telefone sind eine großartige Bereicherung für unser Leben, da wir viele unserer persönlichen Daten auf Mobiltelefonen speichern.

Und es kann nicht geleugnet werden, dass unsere Geräte viel über uns wissen. Von unseren Kontakten, unserem Standort bis hin zu unseren Lieblingsorten/Hobbys kennen Android-Telefone viele Informationen, die wir unbewusst mit Google teilen.

Ja, Sie haben richtig gehört!! Google hört uns und verfolgt jede unserer Aktivitäten auf dem Android-Handy, was ziemlich beängstigend ist. Dies ist möglich, weil Android von Google entwickelt wird und daher Ihre Daten problemlos sammeln kann.

Da Google den größten Teil seines Geldes mit Anzeigen verdient, verwendet es Ihre Daten, um alles über Sie herauszufinden, damit es Anzeigen entsprechend Ihren Aktivitäten und Interessen schalten kann. Nun, nicht nur Google, sondern auch einige Apps von Drittanbietern neigen dazu, Benutzerdaten zu sammeln und sie an das Dark Web oder für andere Zwecke zu verkaufen.

Aber anstatt entsetzt zu sein, müssen Sie herausfinden, wie Sie die Kontrolle über Ihre Privatsphäre auf Android-Geräten zurückgewinnen können, um zu verhindern, dass Personen/Websites Ihre Daten ausspionieren. Wenn Sie also die Privatsphäre auf einem Android-Telefon weiter schützen möchten, hilft Ihnen dieser Leitfaden dabei.

Hier werde ich Sie durch die 13 einfachsten und allgemein ratsamsten Optimierungen führen, um die Privatsphäre auf Android-Telefonen zu verbessern. Machen Sie sich also auf den Weg, um bei der Verwendung von Android privat zu bleiben.

So schützen Sie die Privatsphäre auf einem Android-Telefon

Befolgen Sie einfach die folgenden effektiven Tipps und das Kennt-how um absichern Android-Telefon ohne probleme:

Tipp 1: Verwalten Sie den Google-Datenschutz

Wenn es um den Schutz der Privatsphäre auf Android-Handys geht, müssen Sie zunächst die Daten einschränken, die Google von Ihrem Handy speichert. So können Sie die Daten, die Google von Ihrem Gerät erfasst, einschränken:

  • Gehen Sie zu den Einstellungen und suchen Sie nach der Option „Aktivitätskontrollen“ (meistens im Abschnitt Privatsphäre).
  • Hier können Sie die Daten einschränken, die Google über Ihr Telefon sammelt, z. B. Web- und App-Daten, Standortinformationen, Daten zur Anzeigenpersonalisierungsdaten usw.

Tipp 2: Verstecke die Benachrichtigungen

Es ist durchaus möglich, dass, wenn Ihre Benachrichtigung auf einem gesperrten Telefonbildschirm aktiviert ist, jeder die Erinnerungen, Warnungen, Nachrichtenvorschauen und andere persönliche Daten leicht sehen kann. Sie müssen also die Benachrichtigung deaktivieren, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • Gehen Sie zunächst zur App Einstellungen
  • Klicken Sie dann auf Klang und Benachrichtigungen, deaktivieren Sie es.

Tipp 3: Sperren Sie den Bildschirm Ihres Geräts

Mehrere Smartphone-Benutzer haben ihre persönlichen Daten auf dem Gerät gespeichert. Um diese Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen, verwenden sie Muster, Passwörter und PINs.

Wenn Sie also auch Ihre Daten sicher aufbewahren möchten, richten Sie den Sperrbildschirmschutz auf Ihrem Handy ein. Navigieren Sie dazu zu den Einstellungen und dann zur Option Sicherheit. Danach müssen Sie auf die Bildschirmsperre klicken.

Hier sehen Sie zahlreiche Optionen zum Sichern Ihres Telefons wie PIN, Passwort, Muster oder Fingerabdruckscanner. Wählen Sie einfach eine dieser Optionen, um den Bildschirm Ihres Telefons gemäß Ihrer Nische zu sperren und die Privatsphäre auf Ihrem Telefon zu schützen.

Tipp 4: Halten Sie Ihr Gerät auf dem neuesten Stand.

Wie wir alle wissen, ist es sehr wichtig, Ihr Gerät auf dem neuesten Stand zu halten. Aber selbst die meisten Leute vermeiden diese Benachrichtigung manchmal. Wenn Ihr Android-Gerät also veraltet ist, wird dringend empfohlen, es so schnell wie möglich zu aktualisieren.

Versuchen Sie dazu die folgenden Anweisungen:

  • Gehen Sie zunächst zu den Einstellungen Ihres Android-Telefons.
  • Tippen Sie anschließend auf Über Telefon und dann auf System Aktualisieren.

Nachdem Sie diese Schritte ausgeführt haben, wird Ihr Gerät erfolgreich aktualisiert.

Tipp 5: Überprüfen Sie die App-Berechtigungen

Ein weiterer effektiver Trick, mit dem Sie versuchen können, das Android-Telefon zu absichern, besteht darin, die Berechtigung der App zu überprüfen. Dazu müssen Sie zunächst zu den Einstellungen gehen und dann Apps >> Berechtigung.

Hier müssen Sie überprüfen, welche Anwendung Ihren Standort verfolgt. Wenn unbekannte oder nicht benötigte Anwendungen die Erlaubnis erhalten haben, deaktivieren Sie sie einfach.

Tipp 6: Verwenden Sie das VPN

VPNs (Virtuelle private Netzwerke) sind nicht für den Schutz Ihrer Privatsphäre garantiert, können Ihnen jedoch helfen.

Der VPN-Dienst leitet Ihren Datenverkehr über verschiedene Server weiter und die IP-Adressen Ihres Geräts werden nicht sofort mit dem Enddienst verbunden. Auf der anderen Seite können wir sagen, dass VPN die gesamten Informationen verschlüsselt, die zwischen einem von Ihnen verwendeten Gerät und einem breiteren Internet übertragen werden.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche VPN-App für Ihr Gerät gut ist, lesen Sie diesen Artikel: VPN für Android – Beste Android-VPN-Apps im Jahr 2021 [Vollständige Anleitung]

Wenn Sie mich bitten, Ihnen einen vorzuschlagen, empfehle ich die Verwendung von ExpressVPN. Nicht nur ich, sondern die meisten Experten und Android-Benutzer werden Ihnen dasselbe vorschlagen. Wieso den?? Dies liegt daran, dass diese VPN-App im Jahr 2021 zum bestbewerteten VPN erklärt wurde. Sie hält Ihre Präsenz über das Netzwerk privat und sicher und bietet Ihnen außerdem Highspeed-Internet.

Tipp 7: Überprüfen Sie die Standard-Apps

Jeder weiß, dass Android-Telefone bestimmte Arten von Dateien von bestimmten Anwendungen öffnen. Wenn Sie die Standard-Apps überprüfen, müssen Sie daher sicherstellen, dass Ihr Gerät bereits als Standardanwendung als vertrauenswürdige Anwendung ausgewählt ist.

Um dies zu tun, müssen Sie zu den Einstellungen und dann zu Apps gehen. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie oben auf Ihrem Bildschirm Einstellungen auswählen und dann auf Verzug tippen. Sehen Sie nun, welche Anwendungen Ihr Telefon für jeden Dateityp verwendet.

Tipp 8: Den Standort nicht mit den Apps teilen

Verschiedene Anwendungen fordern Sie auf, Ihren letzten Standort mit ihnen zu teilen. Für einige Anwendungen ist dies jedoch sehr nützlich, aber für einige Apps ist das Teilen des Standorts nicht sinnvoll. Daher möchte ich Ihnen hier vorschlagen, Ihren aktuellen Standort nicht mit unnötigen Apps zu teilen.

Um meine Privatsphäre auf Android zu schützen, beenden Sie einfach die Verfolgung Ihres Standorts durch einzelne Anwendungen. So können Sie dies tun:

  • Gehen Sie zunächst zu den Einstellungen >> Apps
  • Dort müssen Sie auf das Einstellungssymbol tippen, das Sie in der oberen rechten Ecke sehen können >> Tippen Sie auf App-Berechtigungen und dann auf Standort.

Tipp 9: Verschlüsseln Sie Ihr Android-Gerät

Das Verschlüsseln des Smartphones ist ziemlich einfach, jedoch tun dies nicht viele Leute. Die Verschlüsselung ist jedoch der beste Trick, um Ihre privaten Daten zu schützen, egal ob Ihr Handy gestohlen oder gehackt wird.

Um die Verschlüsselung auf Ihrem Smartphone durchzuführen, müssen Sie auf Einstellungen und dann auf Sicherheit tippen. Dort können Sie etwas mit dem Namen “Verschlüsseln” erhalten, tippen Sie einfach darauf. Dafür müssen Sie jedoch die PIN eingeben und Ihr Gerät muss sich einstecken. Denken Sie daran, dass Sie eine PIN nicht vergessen, denn wenn Sie es vergessen, können alle Ihre auf dem Handy gespeicherten Daten für immer gelöscht werden.

Tipp 10: Vertrauen Sie nicht auf den Inkognito-Modus

Lassen Sie mich Ihnen ganz klar sagen, dass, wenn Sie den privaten oder Inkognito-Modus verwenden, um nach etwas zu suchen, und Sie denken, dass niemand sehen kann, welche Websites Sie besuchen, dies nicht der Fall ist.

Wann immer Sie nach etwas suchen oder eine Website besuchen, können Ihre ISP und öffentlichen WLAN-Anbieter diese Arten von Aktionen leicht sehen.

Wenn Sie also die Privatsphäre auf einem Android-Telefon wirklich schützen müssen, sollten Sie sichere Browser auf Ihrem Telefon ausprobieren. Sie können jeden der Tor– oder Brave-Browser ausprobieren.

1: Tor-Browser

Anstatt den Inkognito-Modus im Browser zu verwenden, ist es besser, zu einem sicheren Browser zu wechseln, und den Tor-Browser sollten Sie unbedingt ausprobieren. Es schützt Sie vor Verfolgung und Überwachung, indem es Ihre Identität im Netzwerk anonym hält.

Es blockiert Tracker, verhindert, dass jemand Ihren Verbindungs- / Browserverlauf ausspioniert, verwendet eine mehrschichtige Verschlüsselungstechnologie, um Ihren Datenverkehr über das Netzwerk zu verschlüsseln, und kann frei Websites durchsuchen, die von Ihrem Heimnetzwerk blockiert werden.

2: Brave Browser

Ein weiterer privater Browser, auf den Sie sich verlassen können, ist der Brave-Browser. Es schützt nicht nur Ihre Privatsphäre über das Netzwerk, sondern blockiert auch Anzeigen und Websites, die Ihre Online-Aktivitäten verfolgen.

Es bietet mehr Privatsphäre und Sicherheit als der Tor-Browser. Abgesehen vom Sicherheitsaspekt bietet es sechsmal schnelleres Internet als Firefox, Chrome und Safari.

Tipp 11: Installieren Sie keine Anwendungen von außerhalb des Google Play Store

Android-Nutzer verwenden in der Regel den Google Play Store zum Installieren von Apps. Obwohl Google Play in der Tat der größte App Store für Smartphone-Nutzer ist, gibt es auch einige unbekannte Quellen, über die die meisten Leute die benötigten Apps herunterladen.

Die Installation der Apps aus unbekannten Quellen ist ein weiterer wichtiger Faktor, der die Privatsphäre Ihres Android-Telefons gefährden kann. Sie müssen also keine App von einer unzuverlässigen Quelle herunterladen und installieren.

Tipp 12: Gehen Sie die App-Berechtigung durch, bevor Sie sie installieren

Dies ist ein weiterer nützlicher Tipp, der Ihnen helfen kann, die Privatsphäre auf Ihrem Telefon zu schützen. Ja, vor der Installation einer Anwendung auf Ihrem Smartphone wird dringend empfohlen, die App-Berechtigung einer bestimmten App einmal durchzugehen.

Tipp 13: Verwenden Sie den sicheren E-Mail-Anbieter

Zu guter Letzt müssen Sie einen E-Mail-Anbieter verwenden, der Ihre E-Mails nicht liest. Nun, es mag schön klingen, aber Sie sollten sich daran erinnern, dass alles, was Sie in Gmail tun, tatsächlich von Google gelesen wird.

Wenn Sie sich damit jedoch nicht wohl fühlen, stehen Ihnen mehrere sichere E-Mail-Anbieter zur Verfügung. Ein solches Beispiel ist ProtonMail. Somit ist es auch eine einfache Anwendung, um Ihre wichtigen Dateien zu übertragen.

Häufig gestellte Fragen:

Wie kann ich mein Android sicherer machen?

Sie können Ihr Android-Telefon sicherer machen, indem Sie die folgenden Tipps zur Fehlerbehebung ausprobieren:

  • Verwenden Sie den Sperrbildschirm des Android-Telefons
  • Laden Sie die Anwendungen nur von einem Google Play Store herunter.
  • Verwenden Sie das VPN.
  • Verwenden Sie Antivirensoftware.
  • Verwenden Sie die Bluetooth- und WiFi-Verbindungen nicht an einem unbekannten Ort.
  • Surfen Sie im abgesicherten Modus.

Wo ist die Datenschutzeinstellung auf einem Android-Telefon?

Um die Datenschutzeinstellungen auf Ihrem Handy zu finden, navigieren Sie zu den Einstellungen und tippen Sie auf Datenschutz. Dort sehen Sie verschiedene verfügbare Einstellungen.

Bietet ein VPN Datenschutz?

Die Antwort ist ja. Ein VPN (Virtual Private Networks) bietet Ihnen Online-Privatsphäre und -Anonymität, indem Sie das private Netzwerk aus einer öffentlichen Netzwerkverbindung erstellen. Außerdem bietet es sichere und verschlüsselte Verbindungen, um mehr Privatsphäre zu gewährleisten und Ihre Online-Aktionen privat zu halten.

Wie verhindere ich dass Android-Apps auf personenbezogene Daten zugreifen?

Wenn Sie verhindern möchten, dass Android-Apps Ihre persönlichen Daten verfolgen, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • Rufen Sie einfach die Einstellungen-App auf Ihrem Android auf.
  • Tippen Sie anschließend auf Application Manager oder Apps (verschiedene Marken).
  • Wählen Sie die Anwendung aus, die Sie ändern möchten, indem Sie einfach auf Berechtigungen tippen.
  • Von dort aus können Sie nun auswählen, welche Berechtigungen aktiviert und deaktiviert werden sollen, z. B. Mikrofon und Kamera.

Schlussfolgerung

Hier dreht sich alles darum, wie Sie die Privatsphäre auf Android-Handys schützen können.

Im obigen Abschnitt dieses Beitrags habe ich einige der besten Tipps behandelt, die Ihnen sicherlich helfen werden, Ihre Privatsphäre auf Android zu schützen. Folgen Sie ihnen also einfach und schützen Sie Ihre persönlichen Daten.

Hoffentlich hat dir dieser Beitrag gefallen.

0 Shares
Share
Tweet
Pin
Share